Systematische Gymnastizierung im Allgemeinen und Speziellen!


Die Dressur ist das Herz jeder Ausbildung !!!

  • Die Dressurarbeit ist das wichtigstes Mittel zur Erarbeitung einer guten Gesamt - Muskulatur, sie ist im klassischen Sinne das Yoga / Pilates für unser Pferd.
  • Sie wird angepasst an den eigenen Lernrhythmus, die Arbeitsmoral und Belastbarkeit des zu arbeitenden Pferdes.
  • Das Erlernen von gymnastischen Grundübungen ist unverzichtbar und dient der Gesunderhaltung und nicht der Darstellungen von Lektionen.
  • Die Gymnastik unterwirft sich den Naturgesetzen und ist somit Reitweise unabhängig, sie richtet sich nach den biomechanischen Grundsätzen des Pferdes und dient der Gesunderhaltung.
  • schafft eine dehnfähige gelöste Rücken- und kraftausdauernde Bauchmuskulatur (Bewegungsmuskulatur),die die Wirbelbrücke möglichst lange und kraftschonend gewölbt halten kann.
  • formt ein sich selbsttragendes und somit frei mitarbeitendes Pferd/oberster Grundsatz der klassischen Ausbildung!
  • wir schaffen eine Basis zur Kommunikation, Gehorsam und Lernwilligkeit

Die Erarbeitung der Seitengänge ist hierbei unverzichtbar – sie dienen der Mobilisation, Gymnastizierung & Versammlung - Verbessern die Haltung, die Gänge und die Durchlässigkeit 

  • Ein optimaler Muskulaturaufbau über ein gerade gerichtetes Pferd stabilisiert das gesamte Skelett, schafft einen möglichst effizienten Bewegungsablauf mit wenig Energieverlust und schont es so vor falscher und zu früher Abnutzung.
  • wir schaffen die Basis für die Erweiterung & evtl. allmählichen Vervollkommnung der Versammlung
  • eine Zunahme an Kraft, in der erweiterten Versammlung, verbessert auch die allgemeine Gebrauchshaltung und wirkt so gegen schnellere Trageerschöpfung vor
  • Flexibilität, Geschmeidigkeit, Losgelassenheit, Versammlung und Ausdauer bilden das Gerüst für ein langes, abwechslungsreiches Pferdeleben.

Die Dressurarbeit ist die Grundlage für jede sportliche Betätigung mit dem Pferd. Zuerst spielerisch im leeren Raum fördern wir Bewegungsanlässe, verbessern das Gefühl für Bewegung und Timing und das generelle Verständnis für unseren Partner Pferd. Wir geben dem Pferd die Möglichkeit über eine einfache Hilfengebung Bewegungsaufgaben verstehen zu lernen. Die Arbeit im leeren Raum ohne Einfluss von Hindernissen oder einer vorgeschriebenen Linienführung konzentriert und reduziert die Arbeit auf den eigenen Körper und dessen Wahrnehmung (Pferd & Reiter). Die weitere systematische Ausbildung, in der wir bekannte Bewegungen mit neuen Bausteinen, Hilfsmitteln und/oder Hilfen von mal zu mal erweitern, bringt uns zu einer komplexen Hilfengebung. Eine gezielte Linienführung und komplexe Kommunikation erweitert unsere Grenzen für vielfältige Bewegungsaufgaben (Breitensport, Leistungssport, Working Equitation etc.) bis hin zur Spezialisierung.