Die Partner "Mensch-Pferd" Beziehung fängt mit einer soliden Bodenarbeit an!


Die längerfristige Beziehung zwischen Pferd & Mensch sollte stets auf Vertrauen und Respekt aufgebaut sein. Dieses entwickelt sich über viele verschiedene einzelne Bausteine in der Boden-, Handarbeit weiter zur Arbeit unter dem Sattel.

Stets schulen wir die physischen und gymnastizierenden, ebenso wie die mentalen und pädagogischen Komponenten.


Bodenarbeit und ihre unterschiedliche Zielsetzung:

  • Ist der Start für eine funktionierende „Pferde – Mensch" Beziehung

 

…Grundlagentraining für den Gehorsam im täglichen Umgang

  • Erlernen artspezifischer Verhaltensmuster des Pferdes und ein Sicherstellen Ihrer Führungsposition
  • gezielte Förderung der Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Pferd (Sicherstellen der inneren Losgelassenheit-Basis des Lernens)
  • Erlernen von Hilfen
  • Erlernen zweckbezogener Techniken z.B. für das Verladen, Führen eines Handpferdes oder auch Freiarbeit

Grundlagentraining zur Vorbereitung des allgemeinen und spezifischen Gebrauchs unseres Pferdes

  • Erlernen zweckbezogener Techniken z.B. für das Longieren, Führen am Seil, Vorbereitung Handarbeit
  • Ein Baustein in der Basisausbildung im Sinne der Skala der Ausbildung und ist wichtiger Bestandteil zur Erzielung der Losgelassenheit
  • Vorbereitung unter dem Sattel
  • Präventivmaßnahmen ( Muskelaufbau, -erhalt und Beweglichkeit bei Pferden jeden Alters )
  • Dient der gezielten Abwechslung in der Arbeit

 

Wir verbessern zusätzlich:

- unsere Selbstreflexion und Selbstbeherrschung

- erlernen gezielte Körpersprache,- koordination und -haltung

- durch Sensibilisieren das Timing und Dosieren von Hilfen

 

Förderung von Bewegung fördert eine Vielzahl von Kompetenzen, die unsere Grenzen und die des Pferdes erweitern!